Ökumenischer Partnerkurs für konfessionsverschiedene Brautpaare

 

Beziehung leben und gestalten gehört für uns alle zu den wichtigsten Themen eines gelingenden Lebens. Ein ganzes Leben lang müssen wir auf diesem Feld bereit sein, dazuzulernen und uns mit anderen auseinanderzusetzen.
Gerade im zwischenmenschlichen Bereich sind wir immer wieder gefordert und lernen beständig Neues. Aus diesem Grund werden nun schon seit Jahren ökumenische Kurse für Brautpaare angeboten, die sich mit Themen des Zusammenlebens beschäftigen und die wir allen angehenden Ehepaaren sehr empfehlen. Schließlich kann es nur von Nutzen sein, sich für die wichtigen Fragen des Zusammenlebens Zeit zu nehmen und sich mit ihnen unter fachkundiger Anleitung auseinanderzusetzen.

Die Kurse sind in Zusammenarbeit mit BEZIEHUNGLEBEN.AT, der Abteilung „Ehe und Familie“ im Pastoralamt der Diözese Linz (Katholische Kirche in Oberösterreich), entstanden. Deshalb laden die evangelische und die katholische Kirche herzlich zu diesen ökumenischen Ehevorbereitungskursen ein. Sie dauern in der Regel einen Tag lang und leben von Einzel-, Gruppen- und Partnerarbeit. Diese Kurse stehen aber auch rein evangelischen Brautpaaren offen, da die theologischen Fragen nicht den Schwerpunkt dieser Tage darstellen.

Erstmalig sind diese Kurse zu Beginn der 80-er Jahre angeboten worden, weil die katholische Kirche von ihren Brautpaaren vor der Trauung eine Beschäftigung mit diesen Themen verlangt. Da in unserer Kirche sehr viele Brautpaare gemischt-konfessionell sind, ist es sinnvoll, dass auch evangelische Theologen zusammen mit einem katholischen Kollegen diesen Kurs gestalten. Zurzeit ist Pfr. Mag. Hans Hubmer aus Timelkam der Leiter dieser Arbeit in der Evangelischen Kirche Oberösterreichs, dem die Referenten Mag. Gernot Sautner aus Vöcklabruck und Pfr. Mag. Theresia Merz aus Linz zur Seite stehen.

Inhaltliche Themen solcher Kurse sind z.B. Gefühle ausdrücken, unsere Herkunftsfamilien, das Gespräch in der Ehe, Rechtliches, Meinungen zu Erotik/ Sexualität, evangelische und katholische Sicht der Ehe etc. Die Themen werden mit einer methodischen Vielfalt erarbeitet, was zu intensiven Gesprächen und Auseinandersetzungen führt, die bei den meisten den Wunsch nach einer weiteren Beschäftigung mit diesen Themen aufkommen lassen. Ausgeteilte Arbeitsunterlagen, die sich am Ende des Tages zu einer Mappe bündeln, laden zur weiteren persönlichen Beschäftigung mit den angebotenen Themen ein. Unsere
Erfahrung ist, dass gerade der Austausch und das Miteinander verschiedener Paare eine wesentliche Bereicherung in der Bearbeitung dieser Fragen darstellen und von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern sehr geschätzt werden. Es ist auffällig, dass viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit geringen Erwartungen anreisen, aber am Ende eines solchen Tages sehr bereichert und erfreut – so lesen wir es in den Feedbackbögen – nach Hause fahren.

Ein Missverständnis muss gleich ausgeräumt werden: Die Kurse ersetzen nicht die Trau- und Vorbereitungsgespräche mit den Ortspfarrern. Sie sind also nicht dazu gedacht, den genauen Ablauf der Trauung vorzubereiten. Sie legen ihren Schwerpunkt auf das Miteinander in einem respektvollen, guten und christlichen Geist. Sie wollen der gemeinsamen Liebe Gestalt geben und sind sehr gute Hilfen für eine lebendige Beziehung der Ehepartner miteinander.

Deswegen laden wir die angehenden Brautpaare sehr herzlich dazu ein! Gönnen Sie sich diese Unterstützung auf dem Weg in ein gemeinsames bereicherndes Leben.


Termine 2016


 

12. März, Evang. Pfarrgemeinde Timelkam

02. April, Evang. Pfarrgemeinde Wels

30. April, Evang. Pfarrgemeinde Linz-Innere Stadt

11. Juni, Evang. Pfarrgemeinde Bad Goisern 

 

Ehe.wir.heiraten.ökumenisch: Hier geht´s zur Anmeldung!


Terminkalender

Juni 2016
So Mo Di Mi Do Fr Sa
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Sommerakademie Kremsmünster 13. bis 15. Juli 2016